One Off Equipment

Value Engineering & DfX

Value Engineering und Design für Manufacturing, Assembly und Costs sind charakteristisch für den NTS-Entwicklungsansatz. NTS-Ingenieure sind ständig bewusst, dass die Margen unserer Kunden immer unter Druck steht: steigende Kosten für Produktion und Materialien, während die Käufer der Produkte unserer Kunden eigentlich immer einen Rückgang des Produktpreises erwarten über die Zeit.

Unser Ansatz für Value Engineering und DfX ist speziell auf die Entwicklung von Hightech-Systemen eingerichtet. NTS nutzt einen systematischen, methodischen Ansatz, um einen optimalen Balance zwischen Produkt- und Komponentenspezifikationen und das was für die Nutzer in dem Markt tatsächlich wertvoll ist, zu erreichen. Der Ansatz nutzt die umfassenden Expertise von NTS in der Produktion, das Domänenwissen und Verständnis potenzieller Lieferanten, und hat auch eine Reihe von Instrumenten damit potenzielle Kosteneinsparungen Zielgericht aufgespürt werden können. Unsere Ingenieure sind daran gewöhnt, in den komplexen, multistakeholderen Umgebungen des Hightech-Sektors zu arbeiten.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden zeigen unsere NTS Ingenieure welche Spezifikationen unnötig Kosten treiben und wie sie angepasst werden können, welche Lieferanten am besten geeignet sind, welche Herstellungstechniken optimal sind für bestimmte Komponenten. Wir laden unseren Produktionsexperten gerne ein, an die Design-Sessions teilzunehmen, damit aus erster Hand Produktionswissen in das Design eingebracht wird. Gemeinsam mit unseren Kunden werden Kostensenkungsideen gesammelt, analysiert und priorisiert, und dann auf Basis von Return-of-Investment durchgeführt. NTS verfügt über ein umfangreiches Arsenal an Einrichtungen unter eigenem Dach für die mögliche Herstellung von Präzisionskomponenten und deren Prototyping und Testing.

NTS verfügt über eine umfangreiche Erfolgsbilanz von Projekten, die die Produktionskosten sowohl für bestehende Produkte als auch für neu entwickelte Produkte deutlich reduzieren. Kostenreduktionen von 20-30% sind dabei keine Ausnahme.